Angepasste Rassen und standortgerechte, natürliche Zucht

Bei der Rassenzusammensetzung stehen das optimale Wachstum des Kalbes und eine hervorragende Fleischqualität im Vordergrund. Die 2-Rassen-Kreuzung unserer Rinder erzielt genau diese Wirkung. Die Milchkühe des Nachbarn (Hohlstein-Frisien und Braunvieh) werden mit einem reinrassigen Stier der französischen Mastrasse Limousin gekreuzt. Der Stier läuft mit der Herde mit und deckt die Kühe im Natursprung. Es erfolgt keine künstliche Besamung.

Die Kälber erhalten Milch bis sie 6 Monate alt und ca. 200kg schwer sind. Dann werden sie von der Milch entwöhnt und kommen auf unseren Betrieb als Weiderinder.