Integrierte Produktion

Die integrierte landwirtschaftliche Produktion (IP) liegt zwischen der industrialisierten konventionellen und der biologischen Landwirtschaft. Es werden vorzugsweise Methoden verwendet, die möglichst geringe Auswirkungen auf die Umwelt haben, ohne jedoch die Beschränkungen des ökologischen Landbaus zu übernehmen. Die IP arbeitet mit Schadschwellen. Pestizide werden erst ab einer gewissen Schadschwelle eingesetzt. Alle verwendeten biologischen Methoden, Anbautechniken und chemischen Prozesse werden unter dem Aspekt eines Gleichgewichtes zwischen Schutz der Umwelt, der Wirtschaftlichkeit und den sozialen Bedürfnissen ausgesucht.