Biolandbau

Der Leitgedanke im Biolandbau ist das Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Biobetriebe setzen auf Nachhaltigkeit. Natürliche Lebensprozesse werden gefördert und Stoff- und Tierkreisläufe möglichst geschlossen. Durch Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und Kunstdünger werden die natürlichen Abwehrkräfte von Pflanzen und Tieren gefördert. Bio Tiere werden besonders artgerecht gehalten. Sie verbringen speziell viel Zeit in der freien Natur und unter freiem Himmel - im Sommer wie im Winter. Sie fressen betriebseigenes Biofutter und profitieren im Krankheitsfall zuerst von den schonenden Behandlungsmethoden der Komplementärmedizin. Die Entfaltung des arteigenen Verhaltens, Gesundheit, Vitalität und Widerstandskraft der Tiere sind wichtiger als Höchstleistungen. Bioprodukte werden ohne Aroma- und Farbstoffe hergestellt. Auf Geschmacksverstärker wird verzichtet. Ausserdem wird bei ihrer Herstellung auf Stabilisatoren, künstliche Vitamine und Mineralstoffe, sowie synthetische Süssstoffe verzichtet. Bioprodukte werden ohne genveränderte Organismen produziert.